Reinhard ist 57 Jahre alt.

Reinhard ist ein Mensch mit Behinderung.
Doch das war Reinhard nicht immer.

Reinhard hat bei einem Unfall seinen rechten Unter-Arm verloren.
An diesen Unfall kann sich Reinhard gut erinnern.
Eine Maschine hat den rechten Arm von Reinhard erfasst.

Die Ärzte konnten den Arm nicht mehr retten.
Seitdem trägt Reinhard eine Prothese.
Die Prothese hat die Form von einem Haken.
An seine Prothese hat sich Reinhard erst gewöhnen müssen.

Heute trägt Reinhard seine Prothese sehr selbst-bewusst.
Denn Reinhard weiß:
„Meine Prothese ist wichtig für meine Arbeit.“

Reinhard hat nach seinem Unfall
noch für seine alte Firma gearbeitet.

Dort hat man einen riesigen Rad-Lader
für Reinhard umbauen lassen.
Mit dem Rad-Lader hat Reinhard Sand und Steine verladen.

Dann musste die alte Firma von Reinhard leider schließen.
Das ärgert Reinhard heute noch.

Aber Reinhard hat einen neuen Arbeits-Platz gefunden.
Seit 5 Jahren arbeitet Reinhard im paso doble.

Das paso doble hat für Reinhard extra
einen Liefer-Wagen umbauen lassen.
So kann Reinhard den Liefer-Wagen leichter bedienen.

Zum Öffnen braucht er nur eine Fern-Bedienung.

blank

Mit diesem Liefer-Wagen liefert Reinhard Essen aus.
Zum Beispiel an Kinder-Gärten.

Für die Kinder dort ist Reinhard ein Held.
Denn für die Kinder sieht Reinhard aus wie ein echter Pirat.
Wegen der Haken-Prothese.

Reinhard sagt: „Die Kinder nennen mich Kapitän Hook.“
Kapitän Hook ist ein Pirat aus dem Märchen „Peter Pan“.
Kapitän Hook hat auch einen Haken.
Reinhard muss darüber lachen.
Und Reinhard ist auch ein bisschen stolz auf seinen Spitz-Namen.

Natürlich hat Reinhard auch eine andere Prothese.
Die andere Prothese ist sehr modern.
Die moderne Prothese hat künstliche Finger
und ist sehr teuer.

Zum Arbeiten nimmt Reinhard lieber die Haken-Prothese.
Denn der Haken geht nicht so leicht kaputt.
Reinhard schafft damit alle Arbeits-Schritte:
Auto-Fahren und Aus-Liefern.

Reinhard arbeitet 24 Stunden in der Woche.
Reinhard sagt:
„Mehr geht nicht.“
Reinhard sagt weiter:
„Sonst schmerzt der Arm wieder.“

Reinhard ist sehr glücklich im paso doble.
Am liebsten will Reinhard bis zur Rente hier bleiben.
Nur manchmal vermisst Reinhard seinen großen Rad-Lader.

blank

Auf dieser Internet-Seite nennen wir nur Vornamen.
Wir wollen nicht den gesamten Namen veröffentlichen.
Im Alltag sprechen wir unsere Mitarbeiter aber mit „Sie“ an.